Info für Schulen

Offener Ganztag

Die Kooperation
Zunächst besuchen wir die Schule und schauen uns die räumlichen Möglichkeiten an. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir ein Angebot für Ihre Schüler*innen, das wir bei Bedarf modifizieren können. Wir erstellen ein Handout für alle Kolleg*innen, in dem die wichtigsten Dinge für Kursleiter und Lehrkräfte enthalten sind. Für das jeweilige Schuljahr vereinbaren wir zudem regelmäßige Absprachetermine. Eine offene Ganztagskoordinatorin (oder Kollegin mit entsprechender Qualifikation) wird als feste Ansprechpartner*in vor Ort sein. Von Seiten der Schule wünschen wir uns ebenfalls eine/n Kontaktlehrer*in als Ansprechpartner.

Ihre Meinung ist uns wichtig: Am Ende des Schuljahres fragen wir Ihre Meinung zur Kooperation und die Meinung der Kinder und Jugendlichen zu den Kursangeboten ab, um diese anschließend zu evaluieren und das Angebot ggf. anzupassen.

Was machen die Kinder und Jugendlichen bei uns?
Im offenen Ganztag erhalten die Kinder von Montag bis Donnerstag (ggf. auch Freitag) von Unterrichtsende bis 16:00 Uhr ein gemeinsames warmes Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Lernförderung sowie ein abwechslungsreiches Bildungs- und Freizeitangebot.

Wir führen an den Schulen im Rahmen des offen Ganztags 30-45 minütige verpflichtende Lernzeiten durch. Kinder, die keine Hausaufgaben haben, erhalten Arbeitsblätter aus einer Lerntheke, oder können z. B. Vokabeln lernen. Fast täglich gehen unsere Betreuer*innen mit den Kindern an die frische Luft (Pausenhof, Park etc.).

Zusätzlich bieten wir Kurse und Projekte an, die von qualifizierten externen Kursleitern durchgeführt werden. In den letzten Jahren haben die Kinder und Jugendlichen z. B. Sofas aus Paletten gebaut, an einem Tanzkurs teilgenommen, Kochkurse besucht und Kunstprojekte bearbeitet.

Im Rahmen des offenen Ganztags finden auch Übernachtungen und Ausflüge statt, wie z. B. zum Rodeln, Schlittschuhlaufen oder ins Schwimmbad. An zwei Schulen konnten wir bereits Schwimmkurse anbieten und freuen uns, wenn wir stolzen Kindern und Jugendlichen Seepferdchen und Schwimmabzeichen verleihen dürfen.

Genereller Tagesablauf im offenen Ganztag:

}
12:00 - 13:45
gemeinsames Mittagessen
anschließend

Ruhezeit

ab 14:00
Hausaufgabenbetreuung
ab 15:00
Freizeitangebote und Kurse

Wenn die Möglichkeit besteht, bilden wir Synergien zwischen dem offenen Ganztag und der Schulsozialarbeit.

NEU

Der offene Ganztag für die sogenannten Deutschklassen orientiert sich an den 12 Monaten, die Flüchtlingskinder erhalten, um Deutsch zu lernen. Dafür entwickeln wir aktuell gemeinsam mit unseren Kooperationsschulen ein Konzept.

Bei Interesse schreiben Sie uns an, damit wir Sie beraten können:

office@bws-ev.de